Etengo (Deutschland) AG

Nikolaus Reuter, Vorstandsvorsitzender der Etengo (Deutschland) AG
Nikolaus Reuter, Vorstandsvorsitzender der Etengo (Deutschland) AG

Die Etengo (Deutschland) AG ist ein spezialisierter Personaldienstleister, der sich auf die Rekrutierung von freiberuflichen Experten für zeitlich begrenzte Projekteinsätze fokussiert hat. Dabei agiert das Unternehmen ausschließlich im Segment IT und im IT-nahen Umfeld. Jeden Tag bringen mehr als 800 freiberufliche Etengo-Experten sowie 125 festangestellte Mitarbeiter ihr Know-how gewinnbringend in Kundenprojekte ein. Das 2008 gegründete Unternehmen zählt derzeit branchenübergreifend 17 DAX-Konzerne, zahlreiche Großunternehmen, namhafte Mittelständler und die öffentliche Hand zu seinen Kunden.

Als einziger Anbieter am Markt, bietet Etengo für Kunden und Freelancer ein transparentes und faires Geschäftsmodell mit offengelegter Stundensatz-Kalkulation (Open-Book). In Kombination mit erstklassigem Service und mehrfach qualitätsgesicherten Prozessen macht dieser Ansatz Etengo seit Jahren zum erfolgreichsten Anbieter im deutschen Markt.

Mit einem Umsatz von 91,6 Millionen Euro im Jahr 2016 und der Überschreitung der 100-Millionen-Marke in 2017 liegt das Wachstum, wie in den Jahren davor, weit über dem Branchendurchschnitt.

Für diese Leistung wurde die Etengo (Deutschland) AG vom renommierten Marktforschungsunternehmen Statista nach 2016 erneut mit der Auszeichnung „Wachstumschampion 2017“ geehrt.

Hinter Etengo steht ein hochprofessionelles und motiviertes Team mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Personaldienstleistung. Vorstandsvorsitzender und Gründer ist Nikolaus Reuter.

Laut einer empirischen Erhebung des Nachrichtenmagazins FOCUS (Ausgaben 2014, 2015 & 2016) zählt das Unternehmen zu den besten Personaldienstleistern Deutschlands. Dies bestätigt auch die unabhängige Lünendonk-Studie (2016) „Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland“, in der Etengo aktuell Platz sieben belegt und somit zu den zehn bedeutendsten Unternehmen der Branche gehört.

Warum wir den DBITS fördern

Die Etengo ist überzeugt davon, dass hochqualifizierte IT-Freelancer eine Vertretung brauchen, welche auf die immense Bedeutung dieser Berufsgruppe für den Wirtschafts- und Innovationsstandort Deutschland aufmerksam macht.

Gemäß dem Vorbild etablierter Berufsstände im Bereich der Wissensarbeit (Anwälte, Steuerberater, Architekten) müssen sich freiberufliche IT-Spezialisten formieren und Ihre gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Interessen durch einen Berufsverband vertreten lassen und sich so Gehör verschaffen.
Mit der Fördermitgliedschaft möchte Etengo einen Beitrag zur Stärkung der Position der IT-Freelancer leisten.

Weiterführende Informationen