Der DBITS

Nichts geht ohne selbständige IT-Experten – selbständige IT-Experten brauchen den DBITS e.V.

Der Deutsche Bundesverband Informationstechnologie für Selbständige e.V. ist die berufsständische Vertretung aller selbständigen IT-Experten in Deutschland. Wir setzen uns für die Verbesserung der wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für die Arbeit von selbständigen IT-Experten ein.

Unser Ziel ist unsere Tätigkeiten einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen und in der gesellschaftlichen Wahrnehmung zu verankern.

 

Organisation


Erfahren Sie, wie der Verein aufgestellt ist.

Lernen Sie uns kennen

Mehr erfahren

Kooperationen

Politische und gesellschaftliche Einflüsse beschränken sich nicht nur auf einen Berufsstand. Meistens ist der Kreis der Betroffenen sehr viel größer. Um einen großeren Wirkungsgrad zu erzielen sucht der DBITS insbesondere bei gesellschaftspolitischen Themen den Schulterschluss mit anderen Interessenverbänden. Wir erachten es als wichtig, dass gerade die berufsspezifischen Umstände und Bedürfnisse hinreichend Berücksichtigung finden. Die Zahl der hauptberuflich Selbständigen in der IT beläuft sich in Deutschland auf 100 - 150 Tausend. Eine Vertretung dieses Berufsstandes außer dem DBITS e.V. gibt es nicht. Um in der Gruppe der Solo-Selbständigen von ca. 2 Millionen mehr Schlagkraft zu erreichen, versuchen wir Synergien zu nutzen.

Der DBITS ist Mitglied der Verbändeallianz FEFA, dem Forum für den Einsatz flexibler Arbeit in Deutschland und assoziierter Partner der Allianz für selbständige Wissensarbeit (ADESW). Im ADESW haben sich führende Dienstleister für den projektbasierten Einsatz hochqualifizierter, selbständiger Wissensarbeiter sowie hierzu assoziierte Partner zusammengeschlossen. Neben dem DBITS gehören der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC), die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management (DDIM) und der Verband Deutscher Maschinen - und Anlagenbau (VDMA) zu den assoziierten Partnern des ADESW.