IT-Selbständige und Berufshaftpflicht-Versicherung

Dass man als Selbständiger eine Berufshaftpflicht-Versicherung abgeschlossen haben sollte, wissen die meisten IT-Freelancer. Viele haben auch bereits einen solchen Vertrag. Andere hingegen sind sich nicht sicher, ob das in ihrem persönlichen Fall überhaupt notwendig ist. Einigen Freelancern ist eine solche Versicherung auch schlicht und ergreifend zu teuer und/oder sie schätzen das Risiko als so geringfügig ein, dass sich aus ihrer Sicht ein solcher Schritt nicht lohnt.

Foto: Harald Wanetschka  / pixelio.de

Wie stehen Sie dazu? Sind Sie gegen von Ihnen verursachte Schäden im Rahmen Ihrer Berufsausübung versichert? Wenn nicht, warum nicht?

Uns interessiert wie die IT-Freelancer Community in diesem Punkt aufgestellt ist.

Bitte beteiligen Sie sich an unserer Umfrage. Sie ist wirklich nur ganz kurz gehalten und dauert vielleicht 2 Minuten.
Die Ergebnisse werden wir auswerten und zusammengefasst hier darüber berichten.

Die Umfrage ist zudem absolut anonym und ein Rückschluss auf Ihre Person ist nicht möglich.

Und hier geht es zur Umfrage…

Herzlichen Dank!
Ihr DBITS-Team

 

Wir arbeiten übrigens mit dem Umfrage-Tool LamaPoll. Das Tool wird in Deutschland in einem zertifizierten Rechenzentrum gehostet und Ihre Daten sind gemäß den Datenschutzbestimmungen absolut sicher.